Baguette-backen.de

Brioche, in einer Kastenform gebacken

Bild 01_Brioche backen Bild 02_Brioche backen

Alle Zutaten zu diesem Rezept habe ich kalt, direkt aus dem Kühlschrank, verwendet.

Hier die Zutaten ca. 800g Brioche-Teig, passend für eine standard Kastenform:

Beide Mehltypen zusammen durch ein Küchensieb in eine Schüssel sieben und gründlich miteinander vermischen. Ich bin der Meinung, dass durch das Sieben der Mehle der Teig hinterher glatter und schneller klümpchenfrei wird.

Die Eier verquirlen und zum Mehl hinzugeben, alles mit einem Handrührer oder einer Küchenmaschine zu einem Teig verkneten bis keine Mehlnester oder Klümpchen mehr zu erkennen sind.

Die Hefe in der Sahne auflösen, die Butter in viele kleine Stücke schneiden und alles zusammen mit dem Teig verkneten. Auch hier so lange kneten bis die Butterstücke nicht mehr als solche zu erkennen, und völlig im Teig aufgegangen sind. Zum Schluss noch das Salz hinzufügen.

Nun den Teig samt Schüssel in einen ausreichend großen Gefrierbeutel stecken oder die Schüssel mit einem Deckel verschließen damit die Teigoberfläche nicht austrocknet, denn jetzt kommt der Teig für 24 Stunden bei 6°C bis 7°C in den Kühlschrank.

Danach den eingepackten Teig im Kühlschrank ca. 24 Stunden gehen lassen. Durch die lange Gehzeit kann sich die Hefe gut entwickeln und der Teig wird dadurch schön locker.

Am nächsten Tag, das Teigvolumen sollte sich bis dahin ungefähr verdoppelt haben, den Teig ca. 1 Stunde akklimatisieren lassen, ihn dann auf eine bemehlte Fläche kippen, die Teigoberfläche auch etwas bemehlen und das Ganze vorsichtig flach drücken. Aus dem flach gedrückten Teig eine Rolle formen, sie sollte danach die ungefähre Länge der später verwendeten Backform haben.

Diese Teigrolle ca. 30 Minuten im Bäckerleinen oder in einem bemehltem Küchentuch ruhen lassen.

Die Backform gut mit Butter auspinseln und die Teigrolle hineinlegen. Ein Ei verquirlen und damit die Oberfläche einpinseln, danach den Hagelzucker nach belieben darüber streuen.

Ein feuerfestes Gefäss (Metallschale oder ähnliches), gefüllt mit Wasser, auf den Boden des Backofens stellen und diesen dann mit Ober- und Unterhitze auf 180°C-200°C aufheizen.

Den Teig in der Backform, abgedeckt mit Bäckerleinen oder Küchentuch, nochmals so lange gehen lassen bis der Backofen die Backtemperatur erreicht hat. Jetzt die Brioche auf unterer Schiene in den Ofen stellen, mit einer Blumenspritze Wasser auf den Boden des Backofens spritzen und die Brioche etwa 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.

Sollte sich während der Backzeit zeigen, dass die Brioche zu dunkel wird, kann man zeitweise die Oberfläche zum Schutz gegen die Oberhitze mit einem Stück Alu-Folie abdecken. Danach die fertige, noch heiße Brioches aus der Backform kippen. Eventuell muss mit einem Messer etwas nachgeholfen werden, weil beim Einpinseln verquirltes Ei zwischen Teig und Backform gelaufen ist.

Jetzt kann die Brioche auf einem Auskühlgitter abkühlen.

Vom Zusammenrühren bis zur fertigen Brioche: ca. 27 Stunden

Fazit:
Gleich nach dem Abkühlen frisch aufgeschnitten schmeckt sie umwerfend, handwarm im Toaster oder Backofen aufgewärmt schmeckt auch die schon ältere Brioche-Scheibe fast so wie frisch aufgeschnitten.

Bild 03_Brioche backen Bild 04_Brioche backen Bild 05_Brioche backen Bild 06_Brioche backen

Die Zutatenliste neu berechnen:

Selten möchte man genau die gleiche Teigmenge herstellen die in einem Backrezept vorgegeben wird. Deshalb gib es hier jetzt die Möglichkeit sich anhand des eigenen Bedarfs eine neue, aktualisierte Zutatenliste erstellen zu lassen. Die Mengenverhältnisse in dieser neuen Zutatenliste sind die gleichen wie in dem oben beschriebenen Backrezept.

Einfach eine gewünschte Teigmenge zwischen 200g und 10000g eintragen und danach den Button "neue Zutatenliste berechnen" betätigen.

· Impressum ·
· baguette-backen.de ·
· harald ·
· kiel ·
· 17.0116 ·
· letzte Aktualisierung: 16.01.2017 ·
· 42431 ·